Schunkelrunden im Rathaus

Magistrat ehrt engagiertes Narrenvolk

Marburg. Der Magistrat hat mit dem Ende der Karnevalszeit wieder die Regierungsgeschäfte im Marburger Rathaus übernommen. Prinzessin Bärbel I. übergab am Dienstagabend den goldenen Rathausschlüssel zurück an Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies. Der Karnevalsdezernent verlieh jedoch zuvor den Magistratsorden und den Hahnorden an verdiente Mitglieder der närrischen Schar.
Mit Schunkelrunden, Bützche und einer Büttenrede hat der Karneval im Marburger Rathaus zum Ende der närrischen Zeit nochmal Einzug im Rathaus gehalten: Die Marburger Narrenschar kam am Dienstagabend zusammen mit den auswärtigen Gästen, die am Rosenmontagszug teilgenommen hatten, ins Rathaus – gemeinsam mit dem Magistrat ließen sie dort die „tollen Tage“ ausklingen.
„Wir hatten eine tolle und diesmal lange Kampagne“, sagte OB Spies. „Und wir hatten einen wunderbaren Rosenmontagszug, der nur von marginalen Widrigkeiten begleitet wurde“, sagte er unter dem Lachen der Narrenschar mit Blick auf das wechselhafte Wetter, durch das der Zug am Rosenmontag mit kurzer Verspätung startete und etwas früher abgebrochen werden musste. Für Markus Braun, Präsident des Festausschusses Marburger Karneval (FMK), und Zugmarschall Toni Ahlendorf war es dennoch ein gelungener Umzug durch Marburgs Straßen. Sie bedankten sich mit Urkunden beim Magistrat der Stadt Marburg sowie den Helfer*innen und Teilnehmer*innen des Rosenmontagszugs. Braun dankte darüber hinaus Prinzessin Bärbel I. für eine hervorragende Kampagne in der sie Marburg sehr gut repräsentiert habe.
Auch der Magistrat bedankte sich bei vielen Aktiven aus den Karnevalsvereinen, Tanzgarden und Stadtteilgemeinden. Bei der närrischen Feierstunde zum Abschluss der fünften Jahreszeit verlieh OB Spies den Magistratsorden und den Hahnorden. Unterstützung hatte er dabei von Stadträtin Kirsten Dinnebier.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (v.r.), Markus Braun (FMK) und Stadträtin Kirsten Dinnebier bedankten sich bei Zugmarschall Toni Ahlendorf für die Organisation des Rosenmontagszugs.

Den Magistratsorden überreichte der Karnevalsdezernent zunächst an Prinzessin Birgit I., Prinzessin der Kampagne 2018/19. Außerdem gab es den Magistratsorden für Thomas Brück, den Fahrer der Prinzessin, sowie für das Kinderprinzenpaar Prinz Daniel I. und Prinzessin Emma I. und für Hans Visosky vom Elferrat, Toni Ahlendorf (FMK), Heike Vogel (Damenkomitee), Angelika und Robert Montag sowie Monika Decker vom 1. Marburger Funkencorps, Lars Küllmer (Arbeitsgemeinschaft der Stadtteilgemeinden), Katharina Botthof und Cynthia Küllmer von der Afföllergemeinde, Helmut Keil (Ortenberggemeinde), Swetlana Essert (Richtsberggemeinde), Bernd Schneider (Weidenhäuser Bürgergarde), Anette Nees (Sportverein Bauerbach), John Regner (Hansenhaus-Gemeinde), Heiko Seidemann und Lina Gries (Karnevalsfreunde Michelbach).
Für die Verdienste um den Karneval gab es aus den Händen des Karnevalsdezernenten Spies und von Stadträtin Dinnebier den Hahnorden für Stephanie Menzel aus dem Hofstaat der Prinzessin sowie für Manuel Sordina (Elferrat), Petra Dziehel (Damenkomitee), Angie Hofmann (FMK), Eloise Heuser, Franziska Nebel, Johanna Junk und Diana Platt (1. Marburger Funkenkorps), Anna-Lena Schäfer (Arbeitsgemeinschaft der Stadtteilgemeinden), Nele Meier, Anna-Lena Botthof imd Oliver Könen (Afföllergemeinde), Martin Oberländer (Ortenberggemeinde), Melanie Haas und Steffi Campana (Richtsberggemeinde), Rüdiger Thiele (Weidenhäuser Bürgergarde), Yvonne Philipps, Petra Berdux und Kevin Kehl (Karnevalsfreunde Michelbach), Michelle Bosshammer (Hansenhaus-Gemeinde) und Birgit Groh (Sportverein Bauerbach).

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies verleiht Marburgs Prinzessin Bärbel I. den Magistratsorden der Universitätsstadt Marburg mit den zugehörigen drei Bützchen.

Karnevalsvereine, Tanzgarden und Stadtteilgemeinden hielten mit Helau und Schunkelrunden zum Abschluss der Karnevalskampagne Einzug im Marburger Rathaus.

Karnevalsvereine, Tanzgarden und Stadtteilgemeinden hielten mit Helau und Schunkelrunden zum Abschluss der Karnevalskampagne Einzug im Marburger Rathaus.


(Fotos: Patricia Grähling, Stadt Marburg)
Kontakt:
Universitätsstadt Marburg
Fachdienst Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 06421/201-1346
E-Mail: pressestelle@marburg-stadt.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.