Laterne … Laterne …

Laternenfest im Hansenhaus

Am 10.11.2017 um 17.00 Uhr haben sich Kinder und Eltern in der Pauluskirche im Hansenhaus getroffen, um vom Pfarrer Dr. Markus Rahn und den Konfirmanden die Geschichte vom heiligen St. Martin zu hören und zu sehen.

Es wurden unter Begleitung von Pfarrer Rahn mit der Gitarre, die in der Kindertagesstätte Gerhart-Hauptmann-Straße eingeübten Laternenlieder gesungen.

Der Aufforderung :“ Komm wir wollen Laterne laufen, zündet eure Kerzen an, komm wir wollen Laterne laufen, Kind und Frau und Mann, hell wie Mond und Sterne leuchtet die Laterne in weiter Ferne übers ganze Land“; folgten ca. 300 große und kleine Menschenkinder.

Der Zug wurde angeführt durch den Musikverein Erfurtshausen, der auch in diesem Jahr wieder durch sein vielfältiges Repertoire begeisterte.
„Durch die Straßen auf und nieder, leuchten die Laternen wieder: rote, gelbe, grüne, blaue, lieber Martin komm und schaue.“

Der Zug führte über die Fontanestraße, Wilhelm-Busch-Straße, Marie-Luise-Hensel-Weg über die Großseelheimer-Straße zum Konrad-Baier-Weg über die Gerhart-Hauptmann-Straße zurück zum Schulhof der Gerhart-Hauptmann-Schule; wo in den Räumen der Hansenhausgemeinde fleißige Helfer und Helferinnen der Hansenhausgemeinde mit Weckmännern und Kakao auf die Kleinen warteten; für die Erwachsenen gab es wie jedes Jahr Glühwein und heiße Bockwürstchen.
Eltern und Kinder konnten die Gelegenheit nutzen, sich auszutauschen und den Abend ausklingen zu lassen.

Marianne Wölk

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.