Himmelfahrt

Himmelfahrtwanderung des Geselligkeitsvereins Hansenhaus 1953 e. V.

Donnerstag, den 25. Mai 2017 – Christi Himmelfahrt.

Zur traditionellen Wanderung der Herren des Geselligkeitsvereins, übrigens die 65. Wanderung zu diesem Anlass seit der Vereinsgründung, hatten sich pünktlich um 9.00 Uhr die wanderfreudigen Mitglieder an der Gerhart-Hauptmann-Schule eingefunden. Regenschirme und wetterfeste Jacken konnten zu Hause bleiben. Ein blauer wolkenloser Himmel, Sonnenschein und angenehme Temperatur versprachen ein ideales Ausflugswetter. Nachdem man in fast allen Vorjahren in den Wäldern des „Lichter Küppels“ und des „Richtsbergs“ unterwegs war, wurde in diesem Jahr der Bereich „Spiegelslust“ als erstes Ziel ausgegeben. Um die Wanderung nicht allzu anstrengend werden zu lassen,wurde bereits im Vorfeld festgelegt, dass die Strecke zwischen der Brüder-Grimm-Straße und dem Klinikum mit dem Linienbus zurückgelegt werden sollte. Gut gelaunt wurde der Bus bestiegen und bereits nach kurzer Fahrt konnte er bei knapp 380 Höhenmetern wieder verlassen werden. Auf einem angenehmen ebenen Waldweg abseits der Autozufahrt zum „Kaiser-Wilhelm-Turm“ wurde  der Frühstücksplatz in der Nähe des Turmes erreicht. Dort hatte sich bereits Horst Gensrich eingefunden, der dankenswerter Weise das Frühstück für die inzwischen hungrigen Wanderer mit dem Auto transportiert hatte. Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Rudi Weber wurde das rustikale Frühstück freigegeben. Es gab wieder gute Wurst aus Großseelheim und zum Nachspülen Krombacher Pils. In der frischen Waldluft schmeckte die Stärkung besonders gut. Mit einem Marillen-Brand wurde das gelungene Frühstück abgeschlossen und die Truppe war bereit zum Abmarsch für die zweite Etappe der Wanderung in Richtung Gemeinschaftshaus der Hansenhaus-Gemeinde.

Zunächst wurde noch das Aussichtsplateau beim Turm aufgesucht um die an diesem klaren Tag besonders gute Sicht zu genießen. Von dem umfassenden Blick auf die Stadt Marburg bis zum Fernblick weit hinaus in das Umland waren alle begeistert. Inzwischen hatte sich der Platz um den Turm mit Ausflüglern gefüllt. Galt es doch dort ein internationales Turmfest zu feiern. Die Wanderer des Geselligkeitsvereins hatten jedoch etwas anderes vor und setzten sich in Richtung Hansenhaus in Bewegung. War doch bis zum Gemeinschaftshaus noch eine ordentliche Wegstrecke zu bewältigen. Hierfür wurde der „Obere Horizontalweg“ gewählt, der ohne große Steigungs- und Gefällstrecken durch die schattigen Wälder die Männer des Geselligkeitsvereins zum Endziel der Veranstaltung führte. Nach eineinhalb Stunden war dann das Gemeinschaftshaus wohlbehalten erreicht. Dort hatten sich bereits die Vereinsmitglieder, die nicht an der Wanderung teilnehmen konnten eingefunden und Heinz Riedel hatte schon den großen Grill befeuert. Gerne nahmen die müden Wanderer an den Tischen und Bänken unter der Pergola Platz und warteten auf das wohlverdiente Mittagsmal. Steaks, Bratwürste und natürlich Bier vom Fass sorgten schnell für eine gute Stimmung. Auch in diesem Jahr gesellten sich zur Mittagszeit die Wandergruppe „Dabbelbrüder“ der Siedlergemeinschaft Badestube dazu um gemeinsam mit dem Geselligkeitsverein bei Speis und Trank einige frohe Stunden zu verbringen. Dies gelang auch wieder gut und beide Gruppen saßen noch einige Stunden in gemütlicher Runde bei angeregter Unterhaltung zusammen.

Erst am frühen Abend klang die diesjährige Himmelfahrtwanderung aus. Die Mitglieder hatten es lange ausgehalten und den schönen Tag ausgenutzt. Ein Zeichen dafür, dass es Allen gut gefallen hat.

Hubertus Schmenner

2. Vorsitzender

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.