Bolzplatz

Neue Sportfläche auf dem Vitos-Gelände

Platz für Basketball und Fußball:

Bürgermeister Stötzel eröffnet Bolzplatz

Marburg. Einen großzügigen und multifunktionalen Bolzplatz auf dem Gelände der Vitos-Klinik in Marburg hat Bürgermeister und Baudezernent Wieland Stötzel der Öffentlichkeit übergeben. Nach rund sechs Wochen Bauzeit stehen nun rund 540 Quadratmeter Fläche zur Verfügung – unter anderem für Fußball und Basketball.

„Dieser neue Bolzplatz hat viele Vorteile“, erklärte der Baudezernent Stötzel. Durch fugenlosen Kautschukbelag sei er multifunktional nutzbar. Laut Auskunft von Architekt Franz-Josef Hendriks ist der Belag wasserdurchlässig und witterungsunabhängig nutzbar. „Er hat sich bereits auf zahlreichen Schulhöfen bewährt“, ergänzte Celia Meggers vom Fachdienst Stadtgrün, Klima- und Naturschutz.

Ausgestattet ist der Sportplatz mit Toren und Körben, um Fußball und Basketball zu spielen. „Außerdem ist der neue Bolzplatz sehr gut erreichbar, ein schönes Angebot für die Anwohnerinnen und Anwohner und er wird dadurch sicherlich von vielen Menschen ausgiebig genutzt“, hob Bürgermeister Stötzel hervor. Stadtverordnetenvorsteherin Marianne Wölk betonte, dass der Platz sicher nicht nur für die Richtsberger interessant ist, sondern auch für Bewohnerinnen und Bewohner von Glaskopf oder Hansenhausviertel. Die rund 540 Quadratmeter große Fläche befindet sich im oberen Bereich auf dem Vitos-Gelände. Er ist über den Ebsdorfer Weg über die Interkulturellen Gärten und vom Fußweg unterhalb der Berliner Straße erreichbar.

Vitos Gießen-Marburg ist der Eigentümer der Fläche – stellt sie aber der Stadt Marburg über einen städtebaulichen Vertrag zur Verfügung. Stadtplaner Reinhold Kulle strich heraus, dass die gute Erreichbarkeit auch dem Umstand zu verdanken sei, dass Zäune abgebaut werden konnten.

So konnte der Platz im Sommer, von Anfang Juli bis Ende August, gebaut werden. Insgesamt hat die Stadt hier rund 135.000 Euro investiert. Die Fläche wurde dabei so modelliert, dass sie sich landschaftlich gut in das bestehende Parkgelände einpasst, ohne als eine „Sportanlage“ dominant zu wirken. Zudem sollen noch zusätzliche Sträucher gepflanzt werden. Der Bolzplatz ist ein Ersatz für den Bolzplatz an der Cappeler Straße. Dieser soll zum Ende des Jahres zurückgebaut werden. Für den Ortsbeirat Richtsberg, der den Platz als Ausgleich gewünscht hatte, bedankte sich Bernd Hannemann bei den Verantwortlichen der Stadt: „Ich bin sehr froh, dass es ihn jetzt gibt, das ist eine tolle Sache“.

Bürgermeister Wieland Stötzel (Mitte) übergab zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt und des Ortsbeirats den neuen Bolzplatz auf dem Vitos-Gelände seiner Bestimmung. (Foto: Stadt Marburg, i. A. Heiko Krause)

Universitätsstadt Marburg
i. A. Sabine Preisler
Pressesprecherin

Fachdienstleiterin
Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
& Bürger/innen-Kommunikation
Tel.: 06421 201-1378
E-Mail: sabine.preisler ät marburg-stadt.de

Kontakt:
Ulrike Block-Herrmann
Assistenz der Fachdienstleitung
FD 13 – Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
& Bürger/innen-Kommunikation
der Universitätsstadt Marburg
Markt 8, 35037 Marburg
Tel.: 06421 201-1346
Fax: 06421 201-981346
oeffentlichkeitsarbeit ät marburg-stadt.de
www.marburg.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.